CBD Öl - Was kann das Wundermittel?

CBD Öl

CBD Öl ist die Abkürzung für Cannabidiol Öl. Das ist ein Hanfextraktöl - ohne berauschende Wirkung. Jedoch kannst Du das Öl verwenden, um gesundheitliche Beschwerden zu lindern. Denn das Hanfextraktöl hat eine schmerzstillende Wirkung und gleicht die Stimmungen der Psyche aus.

 

Hanfextrakt wird aus der Hanfblüte gewonnen. Diese Pflanzen enthalten kaum Tetrahydrocannabinol (THC), weil CBD Öl kein THC enthalten darf. Sonst gehört es unter das Betäubungsmittelgesetz. Deshalb wird CBD Öl aus Hanfpflanzen hergestellt, in denen viel Cannabidiol ist. 

Die Zusammensetzung

Durch die Zugabe von einem Basisöl enthält Hanfextraktöl auch Hanfsamenöl. Im Hanfextrakt sind Cannabidiol, Flavonoide und mehr als 50 Substanzen der Cannabinoide nachweisbar. Es enthält keine Substanzen, die für eine Rauschwirkung verantwortlich sind.

Beschwerden lindern

CBD Öl kannst Du benutzen, um viele Beschwerden zu lindern. Wir können euch leider im Zusammenhang mit CBD, wegen der heutigen Gesetzeslage keine medizinisch relevanten Versprechungen machen.

Da es ständig neue positive Meldungen aus Medizin und Forschung gibt und eine Reihe von Studien auf die positiven Effekte hindeuten, kannst du viele interessante Artikel im Netz finden.


Quelle: https://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=qPur6LKBgDk


Die Anwendung

CBD Öl lässt sich sowohl äußerlich als auch innerlich benutzen. Bitte beachte immer die Empfehlung des Herstellers, wenn Du beabsichtigst, das Öl innerlich einzunehmen. So werden die Tropfen morgens und abends unter die Zunge gegeben. Aus der Erfahrung heraus, bietet es sich an, wenn Du zuerst mit einer geringen Menge beginnst. So kannst Du beobachten, wie Dir die Tropfen bekommen. Dann kannst Du die Menge langsam erhöhen. Die exakte Anzahl der Tropfen hängt von der Verträglichkeit ab. Deshalb solltest Du immer selbst herausfinden, welche Dosis Dir hilft.

Nebenwirkungen

Im Allgemeinen ist CBD Öl gut verträglich. Trotzdem ist es möglich, dass Du Nebenwirkungen bemerkst. Dabei kann es sich um Müdigkeit, Übelkeit oder Durchfall handeln.

 

Wobei die Anzeichen wie zum Beispiel mehr oder weniger Hunger nicht eindeutig den Tropfen zuzuschreiben sind. Diese Wirkungen verändern demnach auch das Gewicht. Du solltest einen Arzt fragen, ob Du das Öl verwenden darfst, wenn Du regelmäßig andere Medikamente einnimmst. Denn auch hier kann die Wirkung der Medikamente beeinflusst werden.

 

Verwendest Du das Öl um die Haut damit einzureiben, dann kannst Du zuvor einen Test durchführen. Wenn an der behandelten Stelle keine Veränderung sichtbar ist, dann kannst Du das Öl anwenden.

 

Da es mit dem Öl noch nicht genug Studien gibt, sollten Schwangere und Kinder kein CBD Öl benutzen. Das betrifft auch die Einnahme der Tropfen, weil nicht genau bekannt ist, wie sich das Öl bei Kindern auf die Entwicklung und die Gesundheit auswirkt.

Fazit

Du kannst mit CBD Öl viele gesundheitliche Beschwerden lindern oder mildern. Falls Du die Tropfen kaufen möchtest, dann achte auf eine gute Qualität und am besten ohne THC. Die Tropfen sind nicht verschreibungspflichtig. Du kannst das Produkt selbst kaufen.

 

Du nimmst mit CBD Öl keine Drogen zu Dir und bekommst auch keinen Rausch, wenn du CBD Öl verwendest. Demnach kannst Du auch nicht von den Tropfen abhängig werden. Schwerwiegende Nebenwirkungen sind nicht bekannt, allerdings kann eine leichte Unverträglichkeit eintreten.

 

Hanf als Heilmittel einzunehmen ist nicht neu. Die positive Wirkung ist bereits sehr lange bekannt. CBD Öl ist ein echtes Wundermittel. In vielen Fällen wurde die Wirkung in Studien bewiesen. Noch ist die Forschung nicht so weit, dass es das Produkt als Medikament gibt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0